Reise-Tipps

Info's von A-Z

Arzt

Mit der Europäischen Versicherungskarte der Krankenkasse genießen EU-Bürger auf den Kanaren im medizinischen Notfall Versicherungsschutz. Allerdings wird sie von den meisten örtlichen Ärzten nicht akzeptiert. Es ist daher sinnvoll zusätzlich eine Reisekrankenversicherung abzuschließen (ca. 12 Euro). Sie deckt in der Regel auch teure Zusatzleistungen wie Krankenhausaufenthalte oder einen Rücktransport in das Heimatland ab. Für eine problemlose Kostenerstattung sollte die Rechnung so detailliert wie möglich ausgestellt sein (cuenta detallada). Die Behandlungen und Medikamente müssen in der Regel vorab in bar bezahlt werden.

Die allgemeine Notrufnummer ist die 112.

 

Gesundheitsversorgung, Krankenhaus u. Ärzte:

  • Krankenhaus: Hospital de La Gomera, Carretera General de Langrero, 38801, San Sebastián de la Gomera. ☎ +34 822 171187
  • Centro de Salut: In jeder Gemeinde gibt es mindestens ein Gesundheitszentrum. Die Stationen sind für Notfälle rund um die Uhr erreichbar.

    Centro de Salut auf La Gomera: 

    Valle Gran Rey im Ortsteil La Calera  ☎ +34 922 807005

    San Sebastian  ☎ +34 822 171219

    Playa de Santiago  ☎ +34 822 171196

    Vallehermoso  ☎ +34 822 171170

    Las Rosas  ☎ +34 922 800977

    Agulo  ☎ +34 922 146014

    Hermigua  ☎ +34 822 171318

  • Deutsche Arztpraxis: Das 'Centro Medico' im Valle Gran Rey/Ortsteil Borbalan (neben der Apotheke), deckt ein breites Spektrum medizinischer Dienstleistungen ab.  ☎ +34 922 805629
  • »Zahnärzte: Liste der Dentistas in San Sebastian.

Auto & Mietwagen

Die Straßen auf La Gomera sind sehr kurvenreich, aber gut ausgebaut.

In geschlossenen Ortschaften sind 50 km/h und auf Landstraßen 90 km/h erlaubt.

Die Alkoholgrenze beträgt 0,5 Promille. Es besteht allgemeine Anschnallpflicht, Kinder bis 12 Jahre, bzw. 150 cm Größe benötigen einen Kindersitz und müssen hinten sitzen. Führerschein und Ausweispapiere sind stets mitzuführen. Telefonieren ist nur mit Freisprechanlage erlaubt, Radarwarner sind verboten.

Achtung, bei Verkehrsverstößen drohen saftige Strafen!

 

Parkverbotszonen sind an gelben Linien bzw. Zick-Zack-Linien auf der Straße zu erkennen.

Gebührenpflichtiges Parken ist durch blau-markierte Straßenränder gekennzeichnet.

 

Kraftstoff erhält man auf den Kanaren günstiger als in anderen europäischen Ländern. Viele Tankstellen bieten einen Tankservice an.


Banken & Geld

Geldautomaten für EC/Giro- und Kreditkarten gibt es in allen größeren Ortschaften. Für Geldauszahlungen wird meistens eine Gebühr berechnet.

Bargeldloses Bezahlen ist in den meisten Restaurants und Geschäften möglich.


Bekleidung

In Meereshöhe herrschen auf La Gomera das ganze Jahr über angenehme Temperaturen. In den Wintermonaten und in höheren Berglagen ist jedoch auch warme Kleidung angeraten. Je 100 Höhenmeter sinkt die Temperatur etwa um 1°Celsius. Zum Wandern sind geeignete Schuhe mit Profil, eine Regenjacke, Kopfbedeckung und eine lange Hose zu empfehlen.


Camping

Auf La Gomera ist Camping möglich. Im kleinen Weiler El Cedro am Rande des Nationalparks liegt die Gaststätte ‚La Vista‘. Auf dem terrassenförmig angelegten Berghang hinter dem Gasthof kann man gegen Gebühr sein Zelt aufschlagen.

Nicht erlaubt ist wildes Campen am Strand oder in der Natur und natürlich offenes Feuer.


Diplomatische Vertretungen

Für La Gomera sind die Konsulate auf Teneriffa bzw. Gran Canaria zuständig.

Deutsche Konsulate auf den Kanaren:  >>Teneriffa / >>Gran Ganaria

Österreichisches Konsulat auf >>Teneriffa

Schweizer Konsulat auf >>Gran Canaria


Öffentliche Verkehrsmittel

Die meisten Orte auf La Gomera sind mit dem Linienbus gut zu erreichen. Es ist ratsam frühzeitig an der Haltestelle zu sein, da der Bus schon mal etwas früher ankommt.

Sofern noch freie Sitzplätze verfügbar sind, nehmen einen die Fahrer auf Handzeichen auch abseits der Haltestellen mit. Aussteigen auf freier Strecke ist möglich.  >>Busplan


Leitungswasser

Das Leitungswasser auf La Gomera ist nicht immer als Trinkwasser geeignet. Mineralwasser ist günstig in den Geschäften und Supermärkten erhältlich.


Notruf

In Notfällen ist die Guardia Civil zuständig.

Telefon: 112


Taxi

Die Fahrstrecken werden auf La Gomera oft nach Festpreis abgerechnet. Es ist empfehlenswert den Preis vorher zu erfragen, oder auf das Einschalten des Taxameters zu bestehen. Taxistände sind zu später Stunde meistens nicht mehr besetzt.


Telefon & Handy

Die Ländervorwahl für Deutschland 0049, Österreich 0043, Schweiz 0041 und dann die Telefonnummer mit Ortsvorwahl ohne voranstehende 0 wählen.

Nach La Gomera, wählt man 0034/922/Telefonnummer.

Auch bei Ortsgesprächen innerhalb der Provinz Teneriffa muss die 922 gewählt werden!

Mobiltelefone funktionieren fast überall gut, abseits der Siedlungen gibt es einige Funklöcher.


Trinkgeld

Das Geben von Trinkgeld wird wie in Deutschland gehandhabt. Angemessen sind 5-10% vom Rechnungsbetrag. Es ist üblich, sich erst das gesamte Wechselgeld zurückgeben zu lassen und anschließend den Tip hinzulegen.


Zeitzone

Die Ortszeit auf den Kanaren ist die Mitteleuropäische Zeit minus eine Stunde.


Zoll

Die Kanarischen Inseln gehören zwar zur EU, es gelten aber zollrechtliche Sonderbestimmungen. Personen ab 17 Jahren dürfen folgende Mengen in EU-Länder einführen:

  • Tabakwaren: 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250g Rauchtabak oder eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren.
  • Alkohol und alkoholische Getränke: 1 l Spirituosen mit mehr als 22% Alkohol oder 2 l alkoholische Getränke bis 22% Alkoholgehalt oder eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren und 4 l nichtschäumende Weine und 16 l Bier.
  • Arzneimittel: Menge muss dem persönlichen Bedarf der Person entsprechen.
  • Andere Waren: Bei Flug und Seereisen max. Gesamtwert von 430 Euro, unter 15 Jahren von 175 Euro.

Offizielle Webseite: »Zoll-Online

 

Alle Angaben ohne Gewähr!