Urlaub & Aktiv

Wandern, Biken, Tauchen, ... oder Chillen!?

 

Die meisten Besucher kommen zum Wandern und/oder für einen entspannten Badeurlaub nach La Gomera. Manche Urlauber lockt die Vielfalt der Sport- und Freizeitaktivitäten, während andere das breite Spektrum an alternativen Angeboten wie z.B. Yoga-, Meditation-, Mal- und Sprachkursen wahrnehmen. Letztere sind hauptsächlich im Valle Gran Rey zu finden.

Wandern auf La Gomera

Wandern

Der einzigartige, immergrüne Urwald und das weitverzweigte Netz an alten Verbindungswegen lassen Wanderausflüge durch die wilde Landschaft von La Gomera zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.


Detaillierte »Wanderkarten und Bücher mit guten Wegbeschreibungen sind auf der Insel überall erhältlich. Anfänger sollten allerdings den Schwierigkeitsgrad mancher Touren nicht unterschätzen. Oft trennen ungeahnt hohe Berge und steile Abhänge Start und Ziel.

Wer lieber in der Gemeinschaft unterwegs ist, kann sich einer »Wandergruppe anschließen. Hier erfährt man von erfahrenen Guides viel interessantes über die Landschaft und Natur von La Gomera.

 

Moutainbike

Biken

Mountainbiker finden auf La Gomera eine riesige Auswahl an hochwertigen Marken- MTB's.
Bei der Vermietung inbegriffen sind Helm, Trinkflasche, Handschuhe sowie eine Haftpflichtversicherung.

 

Für Ausflüge in das zentrale Hochland werden Touren mit einem Shuttlebus als Zubringer durchgeführt. Immerhin liegen zwischen den Küstenorten und dem Nationalpark über 1200 Höhenmeter.


Für Anfänger, aber auch für Könner, gibt es organisierte Touren in die verschiedensten Regionen der Insel. Neben interessanten Gomerainfo's erfährt man auch einiges über Rad- und Fahrtechnik.

 

 


Bootstouren Valle Gran Rey auf La Gomera

Bootstouren

Abgelegene Strände, bizarre Felsformationen, unzugängliche Buchten sowie Wale und Delphine können nur mit dem Boot entdeckt werden.


Die verschiedenen Bootstouren starten ab dem Valle Gran Rey oder Playa de Santiago im Süden von La Gomera. Die Ausflüge dauern etwa zwei bis vier Stunden und beinhalten Whalewatching, einen Badestopp, manchmal auch ein typisch kanarisches Mittagessen mit Salaten und Getränken.

Wer es etwas aufregender mag, kann in einem Speedboot über die Wellen düsen, Whalewatching inklusive.

 

Auch in umgebauten Fischerbooten lässt sich das Meer vor La Gomera erkunden. Dabei kommt es meistens zu dichten Begegnungen mit den gutmütigen Säugetieren. In den Sommermonaten bereichern auch Schildkröten und kleine Haie, sowie fliegende Fische und Meeresvögel die Ausflüge.

 

Tauchen und Meer

Die Unterwasserwelt des Atlantischen Ozeans vor La Gomera ist sehr vielfältig und artenreich.

Unter der Anleitung von erfahrenen Tauchlehrern können Tauchscheine erworben, oder ein Tauchgang gebucht werden.

Speziell ausgerüsteten Boote fahren zu fantastischen Tauchplätzen, um im kristallklaren Wasser zwischen Fischschwärmen und Delphinen die wunderbare vulkanische Unterwasserwelt vor La Gomera zu entdecken.

Gut ausgerüstete Tauchschulen befinden sich im Hotel Jardin Tecina im südwestlich gelegenen Playa de Santiago und in der Inselhauptstadt San Sebastian. Im Valle Gran Rey gibt leider keine Tauchschule mehr.

 

Im geschützten Hafen von Vueltas im Valle Gran Rey ist gefahrloses Schnorcheln oder Stand-up-Paddling möglich. Das passende Equipment kann am Hafenstrand erworben oder gemietet werden.

Auch Kajak-Touren werden angeboten. Mit einem erfahrenen Guide geht es die Küste entlang, ruhige See vorausgesetzt.